Auf Reisen 1

28.11.2013
Hamburg Airport

Flugzeuge starten, Flugzeuge landen. An der Fassade der Widerhall der Motoren und Turbinen. Mein Herz ist weh, nicht ob der Ferne – ob der Lüfte. Die winzigen Autos und die majestätischen Vögel; ein Miniaturwunderland voller Träume, nach Wegen, Zielen, nahen oder fernen Freuden.
Die Lüfte sind es, zu denen es mich zieht, ganz egal, ob das Ziel nah oder fern sein mag. Das kurze Gefühl der Schwerelosigkeit, der Untrennbarkeit von den Wolken, das ich zu lang nicht mehr verspürt habe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s