BAFFFFFFUUUUUUG

Wir Studenten sind schon arme Schlucker. Wir reißen uns den Arsch für unsere Ausbildung auf, für die wir möglicherweise noch mehr Geld latzen müssen, als wir zum Leben verbrauchen, und zum Dank dürfen wir uns mit einer Bürokratie herumschlagen, die auf dieser Welt vielleicht ohnegleichen ist. Zumindest aber ist sie für’n Arsch.
Wenn wir Glück haben, bekommen wir BAFöG, wenn wir Pech haben, sind wir arm, unsere Eltern sind arm, wir bekommen trotzdem kein Geld und als Strafe dafür, dass wir nicht mit 15 die Schule verlassen haben, um Bäcker oder Frisöse zu werden, müssen wir ohne Rabatte leben, ohne Befreiung von GEZ-Gebühren, ohne Preisnachlass beim Mieterbund, ohne alles und vor allem: ohne Geld. Aber das erwähnte ich ja bereits.

Wenn man nun zu den coolen Kids gehört und BAFöG in Anspruch nimmt, dann ist es ja noch öange nicht vorbei mit der Schikane. Nicht nur, dass man sich einmal im Jahr durch den Wust an Formblättern und Steuerbescheiden kämpfen muss, dann man immerzu seinem Erzeuger in den Arsch treten muss, damit er einem zeitnah seine Unterlagen zuschickt. Nein. Da werden auch einfach Leistungsnachweise verbummelt und man bekommt einen netten Brief von der Sachbearbeiterin Frau P., in dem genau jener Nachweis gefordert wird, den ich mir von meinem Studienleiter habe ausstellen lassen und der fein versehen mit meiner Förderungsnummer dem Rest meines Antrags beilag. Ich schwör.
Und als wäre das alles nicht schon genug Schinderei, schlimmer noch als beim Finanzamt, Sozialamt oder sonstwo in diesem bürokratiebehinderten Land, stellt Frau P. absichtlich und um mich zu ärgern ihr Telefon auf lautlos, damit ich sie bloß nicht erreiche, um sie durch den Hörer zu ziehen. Nun gut, vielleicht hat sie auch Angst, vielleicht ist aber auch das Telefon im Büro kaputt, man weiß es nicht. Ich finde es jedenfalls eine Frechheit, dass man in der Regel vier Tage braucht, um seine Sachbearbeiterin zu erreichen, nur damit man sich von dieser patzig anmaulen lassen muss. Und es ist ebenso eine Frechheit, dass diese Personen sich auch noch Beamte nennen dürfen.
Beamte. Pah.
Behinderte empathiefreie Arschgeigen mit totaler Erzürnungsgarantie. Echt jetzt.

Ja, wir sind bemitleidenswerte arme Schlucker und es gibt keinen Grund, über uns die Nase zu rümpfen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “BAFFFFFFUUUUUUG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s