Und plötzlich…

… ja plötzlich steht da dieses neue Semester vor mir, nein, in mir, nein, ich stehe in ihm, und es verschlingt mich noch und nöcher, am ganzen Leib, mit Haut und Haar und es gibt einfach nichts, was ich dagegen tun könnte.
Und ich sagte noch, ich würde es bereuen, nicht eher etwas getan zu haben. Doch was ich getan hätte, hätte ich bis heute sowieso wieder vergessen.
Und so wird es doch über kurz oder lang das letzte sein, was ihr von mir lesen werdet. Wenn ich konsequent bin. Und hier irgendwann wieder lebend herauskomme.

Bis dahin etwas Lustiges, Stumpfes, Sinnbefreites.

Advertisements

4 Gedanken zu “Und plötzlich…

  1. Ja, irgendwie bin ich gerade ganz froh, dass ich mir selber aussuchen kann, ab wann mich mein Studium wieder frisst. Auch wenn das nicht gerade die positivste Auswahl ist…^^
    Außerdem mag ich schon jetzt nicht die kommende Arbeit, was das Entspannen im Hinblick darauf nicht gerade einfacher macht… 😦
    Egal, Hauptsache, du hast noch Zeit für mich, ansonsten muss ich leider die Uni sprengen. 😉 😛

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s