Auch Dreads wollen geschmückt werden

Martina fragte nach einem Post über meinen Dreadschmuck. Nichts leichter als das 🙂

Als meine Dreads drei Tage alt waren, schenkte mir mein Freund zwei grüne Glasperlen, die ich fortan immer bei bzw. an mir tragen wollte. Diese Glasperlen sind so ein Pandora-Verschnitt, ihr wisst schon. 😉

Weiterhin haben er und ich uns eines schönen Sonntagnachmittags in die Küche gesetzt und eine riesige Fuhre Perlen aus Fimo in verschiedenen Farben und Designs gebacken. Das Fimo eignet sich meiner Meinung nach ganz hervorragend für Dreadperlen und mit ein bisschen bastlerischem Geschick kann man auch sehr lustige Verzierungen anbringen. Ich habe zum Beispiel zu Ehren meiner besten Freunde und auch meines Freundes Perlen mit ihren Namen drauf gemacht.
Das Fimo kann man auch bedenkenlos mitwaschen. Beim Färben sollte man die Perlen jedoch entfernen. Ob das Fimo die Farbe annimmt, weiß ich nicht, jedoch entferne ich die Perlen schon allein um vorzubeugen, dass sich Färbemittel darunter ablagert.
Der Nachteil am Fimo ist jedoch, dass es nur bedingt elastisch ist. Meine Dreads sind keinesfalls eben und gleichmäßig und zieht man die Perle einmal zu straff auf den Dread, kann es sein, dass sie zerbricht. So sind mir leider schon einige Perlen kaputtgegangen.
Die aufgesetzten Buchstaben bei den Namen meiner Freunde lösen sich zum Teil auch ab. Einziger Trost: man kann die Perlen einfach neu basteln 😉

Es gibt Zeiten, in denen trage ich gern mehr Perlen, in anderen Zeiten schmücke ich sie lieber etwas dezenter. Ich hatte auch einmal ein langes Stück grüne Baumwolle um einen Dread gewickelt, um einen Knubbel plattzudrücken. Das sah auch ganz dekorativ aus, wenn man drauf steht 😀

Ich habe leider kaum Fotos von den Perlen an sich, aber zumindest zwei kann ich doch von den Fimoperlen zeigen 😉

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Auch Dreads wollen geschmückt werden

  1. Fimo-Perlen sind super. Eine Freundin von mir macht sich auch welche damit und hatte ganz generell immer viele bunte Sachen – schöne Haarnadeln, Perlen, Bändern- in ihren Dreads. Von denen hat sie sich vor kurzem zwar getrennt, aber das muss nicht für immer sein…

    Ich hab mit Fimo auch schon Armreifen und sowas gemacht.

    … wo ist eigentlich mein Fimo?

    • Erst eine Wurst drehen, dann zu einer Kugel formen, dann am besten einen Stift durchstecken, damit das Loch hereinkommt und dann nach Lust und Laune verzieren! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s