Ich würde brennen

Oftmals ist es für mich nur ein schmaler Grat zwischen Glückseligkeit und tiefster Unzufriedenheit. Beides ist unter Anderem abhängig vom Ausmaß meiner Langeweile, Beschäftigung oder Kreativität. Es gibt Zeiten, in denen ich ausgelastet bin, aber nicht überfordert; in denen die Sonne scheint und ich die Enten und Möwen fotografieren kann; in denen ich einfach den ganzen Tag lese, male, nähe… Und dann wiederum kann meine Stimmung von jetzt auf gleich kippen. Geht es mir körperlich nicht gut, findet der Geist keine Ruhe und umgekehrt –  bin ich innerlich aufgewühlt, wird mir schlecht oder kalt.
Natürlich ist es manchmal unschön, wenn ich mit meinem plötzlichen Launenumschwung nicht umgehen kann und dabei meinen Mitmenschen auf den Wecker falle, aber andererseits ist dies vielleicht auch bloß eine Charaktereigenschaft, die mich zu dem Menschen macht, der ich bin.

In den letzten Tagen empfand ich viel Freude und Zufriedenheit, doch nun sind plötzlich diese Träume wieder da. Ich wache auf und frage mich für einen Moment, ob es wahr ist, was dort geschah. Es ist niemals wahr, doch was wahr ist, das sind die Wut, Trauer und Angst, die nach diesen Träumen in mir verbleiben. Ich werde dann starr und weiß nicht, wie ich diese Träume deuten soll.
Sind es nur Hirngespinste? Könnte etwas davon doch wahr sein? Oder könnte etwas davon sogar wahr werden, so als sei der Traum eine Vorahnung oder Weißsagung?

Wäre ich Liz Sherman aus Hellboy, dann würde ich in diesem Moment einfach in Flammen aufgehen. Ich würde vor Wut und Angst und Trauer alles um mich herum in Brand setzen.
Doch anstelle des Feuers bleibt nach diesen Träumen nur eine Kälte zurück, ein dicker Nebel aus Zweifel und Furcht. Und es sind höchstens meine Augen, die brennen, von den vielen Tränen, die ich in meinen Träumen geweint habe.

Advertisements

3 Gedanken zu “Ich würde brennen

  1. Das klingt unglaublich schön, auch wenn oder weil der Inhalt ein wenig bitter schmeckt.

    Nebenbei gefragt: Mit was fotografierst du denn so alles? Ganz ausschließlich analog oder auch digital? 🙂

    Liebe Grüße
    von Joyo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s