Wie ich das Mauszeiger-Männchen besiegte

Falls Ihr alle fleißige Leser meines Blogs seid, werdet Ihr Euch daran erinnern, dass ich vor wenigen Wochen enorme Probleme mit meinem Notebook hatte, nachdem ich es in Kaffee badete.
Habt Ihr nicht gelesen? Schämt Euch! Aber ich will mal nicht so sein und gebe Euch hiermit die Möglichkeit, den Artikel schnell nachzulesen.

Es geht also darum, dass sich mein Mauszeiger verselbstständigte, obwohl ich das Touchpad deaktiviert hatte und auch keine Maus angeschlossen war.

Gestern setzte ich Ubuntu auf einem PC auf und schloss meine Gerätschaften an. Strippenmaus und Funktastatur.
Und da war es wieder! Schon während der Installation fing der Mauszeiger erneut an, sich wie wild zu bewegen, Texte zu markieren, zu verschieben und Ordner zu erstellen.
Ich bin fast wahnsinnig geworden! Das konnte doch wirklich nicht sein!
Ein neu aufgesetztes System und schon die gleichen Probleme wie mit dem kaffeegetränkten Notebook?
Es grenzte an Zauberei.

Ich telefonierte mit Daniel, er wusste auch nicht weiter – bis mir die Idee kam, dass anscheinend irgendetwas den Funksender der Tastatur störte.
Zur Erklärung: Wir besitzen in unserem Haushalt zwei Funksender des gleichen Modells, eine dazu gehörige Maus (die andere ist irgendwann einmal gegen die Wand gefeuert worden) und eine Tastatur. Die Tastatur war es, die ich angeschlossen hatte, die Maus befand sich mit dem zweiten der Sender eine Etage schräg unter meinem Zimmer im Arbeitszimmer meiner Eltern.
Und da fiel es uns wie Schuppen aus den Haaren!
Meine Mutter saß doch gerade am PC und verwendete höchstwahrscheinlich recht eifrig ihre Maus. Und die war es wohl, die, obgleich die Entfernung zu meinem Zimmer nicht gerade gering war, mein Signal störte. Ich erinnerte mich auch daran, dass ich genau diese Maus schon öfter innerhalb zweier verschiedener Räume unserer Wohnung mit den zwei Sendern benutze, ohne sie zum jeweils anderen neu verbinden zu müssen.

Ich holte also eine alte Strippentastatur aus dem Keller, schloss sie an und voilà – kein Männchen mehr im Mauszeiger!

So blöd muss man erst mal sein…

Jedenfalls habe ich nun die Gewissheit, dass an meinem Notebook nur die Tastatur kaputt ist und sonst anscheinend nichts 😉

Den PC werde ich trotzdem erst wieder hergeben, wenn ich mein Macbook habe 😛

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wie ich das Mauszeiger-Männchen besiegte

  1. Genial! 😀

    Ich hasse sowieso diese Funkmäuse. Strippe ist mir lieber. Zumal ich für den geliehenen Laptop von der Uni, eine weitere Maus brauchte und wir nur noch ne Funkmaus hatten. 👿

    Die war natürlich super durchdacht. Der Laser tastet die ganze Zeit ab und schaltet sich nicht ab, so dass die Batterie leer gesaugt wird. Aber dafür wurde nach 30 Sekunden ohne Bewegung der Funk abgeschaltet. Also musste ich immer neu connecten, wenn ich mal kurz nachgedacht habe oder abgelenkt war. Wie verrückt!?! 😐

    Naja, aber schön, dass du deinen Laptop wieder normal benutzen kannst. 🙂

    PS.: Kleine Rechtschreibfehler: Tocuhapd = Touchpad und wier = wieder 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s