… des Tages!

Es ist vielleicht noch etwas zu früh am Tage, um eine Liste mit …des Tages-Ereignissen aufzustellen, aber ich kann sie ja auch editieren 😉

Die Website des Tages ist für mich dieses hübsche Stück eines Twitter-Users:
http://sozen-dissen.blogspot.com/
Mit viel Satire und Zynismus genau das richtige für jeden SPD-Gegner oder solche, die es noch werden wollen 😉

Mein absolutes Bild des Tages ist gleich eine ganze Serie, gefunden auf Sinn-Frei.com:
http://www.sinn-frei.com/miniatur-wunderland-die-zukunft-aus-sicht-der-parteien_11354.htm
Im Miniatur-Wunderland in Hamburg bauten die Großen der führenden Parteien ihr eigenes Stück Deutschland, nach ihren Idealen und Änderungsvorschlägen, so dieser Text:
http://www.miniatur-wunderland.de/presse/mitteilungen/pressetext/artikel/endspurt-in-utopia-feinschliff-an-den-visionen-der-parteien/

Ein sehr hübsches Projekt, sehr kritisch, vor allem, wenn man einmal die vielen Datenschutz-/Überwachungsstaat-Hinweise betrachtet 😉

(…)

Die Lachnummer des Tages war in jedem Falle die Genraldebatte dees Bundestages zur Situation in Deutschland. Leider habe ich sie nicht ganz sehen können (erst eingeschaltet, als Frank-Walter den armen kleinen Guido beleidigt hatte), aber was ich gesehen habe, das hat meine Laune für den Rest des Tages so sehr gehoben, dass meine Twitter-Statistik, die ja normalerweise eher bescheiden ist, beinahe aus den Nähten platzt!

Die erste komplette Rede die ich hörte kam also vom linken Herrn Gregor Gysi.
Ich muss sagen… ich stimme ihm schon zu, was die DDR angeht [huch, ehemalige muss es heißen ;)]! Da waren die Bürger, vor allem die (Haus-)Frauen, die nüscht hatten und sich ihr Leben lang abgerackert haben, um einen gewissen Standard zu erreichen oder aber sich zu ersparen (mit diesen Klebchen) – mal ganz zu schweige von der Rente etc.. Dann kam die Wiedervereinigung und ihr Leben wurde an das unsrige (ich zähle mich einfach mal dazu, auch wenn ich zu der Zeit mal gerade geboren war) angeglichen; ihr System fiel weg, unseres wurde ihnen aufgezwungen und zack, da war alles weg, wofür sie hart geschuftet hatten (auch wenn sie ja eh nüscht hatten).
Und darum gebe ich Gysi auch recht, wenn er sagt, dass sich sicherlich nicht alle ex-DDRler als Gewinner der Wende sehen.
Uuuund, weil ich ja gelernt habe, meine Thesen nicht einfach so in den Raum zu stellen, gibt es an dieser Stelle eine anschauliche Grafik über die DDR-Nostalgischen als Sinus-Milieu (die immerhin 4% der deutschen Bevölkerung ausmachen, was man nicht verachten darf in einer Demokratie, in der jeder die gleichen Rechte hat und in einem Sozialstaat, in dem niemand aufgrund irgendeines ethnischen oder finanziell problematischen Hintergrundes benachteiligt werden darf, vor allem in finanzieller Hinsicht und in Bezug auf das Recht auf Bildung!(!!!)):

Sinus-Milieus 2009: DDR-Nostalgische

Sinus-Milieus 2009: DDR-Nostalgische

Auf die Rede Gysis folgte, ihr habt es ja selbst gesehen, die Rede Renate Künasts, die sich ganz bitterlich, meine Damen und Herren, über Frau Merkel, meine Damen und Herren, beklagte, die ja nur in der Lage sei, meine Damen und Herren, drumrum zu reden und keine Antworten, meine Damen und Herren, auf gestellte Fragen zu geben, meine Damen und Herren! Sagt nein zu Atomkraft, meine Damen und Herren!
Wobei ich ihr ja in einem Punkt grundlegend recht geben muss: Ich bin auch für den Klimaschutz, für die Bremsung der globalen Erwärmung und demnach für den Einsatz von erneuerbaren Energien. Ob ich die Atomkraft nun befürworte oder nicht, meine Damen und Herren (hach, ich kann es nicht seinlassen…), das sei ja völlig dahingestellt, aber wenn die Nutzung von Atomkraft nicht gestoppt oder gebremst oder gewerweißwast wird, dann gibt es eben nicht die Möglichkeit, viele neue Arbeitsplätze in Sachen erneuerbare Energien zu schaffen.
Trotz dieses einen Punktes, in dem ich Renate zustimme, kam aber grundlegend nur heiße Luft und minder konstruktive Kritik dabei rum.

Eine Meisterleistung schlechthin war natürlich der grandiose Abgang unseres liebenswürdigen Ministers Steinbrück, der selbst zwar große Klappe haben und Abgeordnete beleidigen, nicht aber auch mit Konter leben kann – so ist er, als Lafontaine seine Rede mit harscher Kritik an ihm begann, einfach vondannen gezogen. Hoffentlich kriegt er dafür noch sein Fett weg 😀

Jörg Tauss‘ Rede war kurz und bündig, einfach und recht humorvoll/sarkastisch, weder von Buhrufen noch von Applaus begleitet – mir hat sie gefallen.
Zu sehen ist sie noch einmal hier: http://www.youtube.com/watch?v=Be2FXKvFbh0

Gerade eben hatte ich auch noch eine kleine politische Auseinandersetzung mit meinen Eltern. Sie können zwar meine Sympathie für die Piraten nicht nachvollziehen, einer Meinung sind wir aber alle: Dreck am stecken hat jeder Einzelne, sowohl wir als auch die Politiker 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s