Unsere Gesellschaft: Trendhuren unter sich

Ich kann gar nicht ausdrücken, wie wütend ich momentan bin!

Ich verbrachte also meine viele Freizeit, die ich heute hatte, mit durchsurfen diverser Blogs und Nachrichten, einfach zu dem Zweck, besser mitreden zun können, vor allem in den Gesprächen mit meinem Freund (nichts gegen dich, wir haben ja drüber geredet). Überall, wohin das Auge sieht: Politik, Gesellschaft, Wahlen; Politiker, die Dreck am Stecken haben, Menschen wie ich, die sich dazu äußern und mittendrin stehe sogar ich und gebe meine Kommentare zu Debatten ab. Was ich damit sage ist das, was schon tausende vor mir gesagt haben.

Es ist, so empfinde ich es jedenfalls, ein absoluter Widerspruch in sich:
Wer ankommen will, wer gehört werden will, der muss das sagen, was alle sagen; der muss die breite Masse unterstützen und schön kopieren, klauen und einfügen, möglichst viele Urheberrechte verletzen, Meinungen adaptieren. Wer sich selbst eine Meinung bildet oder wer sich gar dazu entschließt, gar keine Meinung zu haben, einfach andere Themen zu bevorzugen, der wird gnadenlos in dieser (aktuellen) Gesellschaft ausgeklammert.
Das beste Beispiel für mich selbst ist diese meine eigene Lagerstätte für diverse Belange und Ergüsse meines Geistes.

Ich war nie so der Politik-Freak, ich hatte meine Meinung oder hatte sie nicht, ich habe die Nachrichten aufgeschnappt und bin in diesem Jahr zum ersten Mal selbst wählen gegangen.
Und dennoch war die Politik niemals mein Thema Nummer 1; stattdessen habe ich lieber die kleinen Details in unserer Gesellschaft wahrgenommen: Eine Mutter, die ihr Kind unbeaufsichtigt im Kinderwagen sitzen lässt, während sie „Ey… blabla… alter voll die Schlampe!“ in ihr Handy brüllt. Ich habe das arme Kind bemitleidet, habe mich gefragt, wie es nur zu solchen menschlichen Fehltritten und Abstiegen in unserer Gesellschaft kommen kann/konnte und habe diese Gedanken schriftlich umgesetzt.

Und nun ist es die Trendhure, zu der sich diese Gesellschaft so offensichtlich entwickelt hat, die meine vollste Aufmerksamkeit erzwingt! Politisches Interesse ist wichtig, sicher doch, das weiß ich. Aber es tut mir weh, dass diese Gesellschaft darüber hinaus den Blick und das Empfinden für die kleinen aber dennoch relevanten Dinge in ihren eigenen Reihen verliert!

Ich bin aber zuversichtlich, dass nach der Wahl wieder Ruhe einkehren wird.

So, genug ausgekotzt! 😉

Und um es nicht zu vergessen:

Klarmachen zum Ändern!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s